FAQ

Wir beantworten Eure Fragen.

Was sind die Maker Days for Kids?

Die Maker Days for Kids sind eine temporäre, offene (digitale) Werkstatt für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren. Hier können die Teilnehmer*innen sich austoben und kreativ werden!

Wo finden die Maker Days for Kids statt?

Die Maker Days gab es schon in Bad Reichenhall, Graz und bald in Leipzig. In Graz haben sie dieses Jahr zum zweiten Mal stattgefunden, 2020 gehen sie dort in die dritte Runde. In Leipzig gibt es die Maker Days for Kids im Oktober 2019 zum ersten Mal.

Muss mein Kind an allen Tagen teilnehmen?

Nein. Es handelt sich bei den Maker Days um eine offene Werkstatt. Das heißt, dass die Kinder und Jugendlichen so oft und so lange teilnehmen können, wie sie wollen. Sie können die Werkstatt also auch nur an ein oder zwei Tagen besuchen. Hier bitte regionale Unterschiede beachten. (Infos dazu auf den jeweiligen Städte-Seiten)

Was muss mein Kind mitbringen?

Im Prinzip nichts! Je nach Angebot kann es allerdings sein, dass beispielsweise zum Bedrucken von Textilien ein eigenes Kleidungsstück benötigt wird. Das ist allerdings optional. In der Regel sind alle Materialien vorhanden. Auch für Verpflegung ist gesorgt.

Wie kann ich mein Kind anmelden?

Das regeln alle Städte anders. Deshalb sind die Informationen dazu auf den jeweiligen Städte-Seiten zu finden.
Monster aus Tetrapacks

Sind noch Fragen offen geblieben?